Am Setzkasten
© Museum für Druckkunst

Rundgang mit Setzen und Drucken

Museum für Druckkunst Leipzig
Nonnenstraße 38
04229 Leipzig Plagwitz
T: +49(0)341 231620
F: +49(0)341 2316210
E-Mail schreiben
Website

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
10:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag
11:00 bis 17:00 Uhr
behindertengerecht shop parkplatz

Bei einem Rundgang durch das Museum mit seinen Werkstätten wird die Faszination alter Handwerkskunst auf aktive Weise vermittelt. Die Kinder sehen Druckmaschinen in Aktion und riechen den typischen Geruch nach Druckerschwärze und Maschinenöl.

Ein Drucker erzählt und zeigt wie er einst die Farbe aufs Papier brachte. In der Schriftgießerei wird die Herstellung eines Buchstabens anschaulich erklärt. An einer Gießmaschine werden frische Buchstaben gegossen, die mit nach Hause genommen werden können. Um den praktisch-experimentellen Umgang mit Material und Werkzeug zu fördern, werden die Kinder im Kleinen Drucksaal selbst tätig. Mit etwas Kraft drucken sie unter Anleitung an einer Druckpresse ihre eigene Drucksache. Diese lassen sich in der Schule oder im Kindergarten zu individuellen Erinnerungen an den Besuch im Museum weiter gestalten.

Als Ergänzung zu einer Führung ist der Workshop „Setzen und Drucken“ empfehlenswert. Hier besteht die Möglichkeit, in der Setzerei selbst Buchstaben zusammenzusetzen und zu drucken. Vorschulkinder, die schon ihren Namen schreiben können, setzen mit großen Buchstaben ihren Namen und drucken diesen in ein Märchenbild. Schüler und Erwachsene setzen ein bis zwei Zeilen und drucken diese auf eine Karte.

 

Empfehlung: Schule und Freizeit

Altersempfehlung: Vorschule, Schule, Studenten und Erwachsene

Schultyp: Grundschule sowie 7. und 8. Klassen (Deutsch, Geschichte). Um die Begleitung von mindestens zwei Erwachsenen wird gebeten.