Porzellan-Kaffeeservice Diamant Hersteller: VEB Porzellanwerk Freiberg, 1968 Design: Astrid Löffler
© Sammlung Höhne, Foto: Günter Höhne

Porzellan - Das weiße Gold aus Sachsen

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Museen im Grassi
Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig
T: +49(0)341 2229100
F: +49(0)341 2229200
E-Mail schreiben
Website

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10:00 bis 18:00 Uhr
behindertengerecht shop bewirtung parkplatz

Es ist eine Geschichte von Goldgier und Erfindergeist: Als im Jahr 1701 der "Goldmacher" Johann Friedrich Böttger auf Anordnung Augusts des Starken gewaltsam nach Dresden gebracht wurde, ahnte noch niemand, dass einige Jahre später "Weißes Gold" unter seinen Händen entstehen sollte. Anhand seiner Biografie erhalten wir Einblicke in die historische Umbruchszeit zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Wissenschaft und Alchemie standen damals eng beieinander. Farben, Formen, Materialbeschaffenheit und nicht zuletzt die Markungen des edlen Porzellans verweisen auf wichtige historische Zusammenhänge.

Schultyp: Grundschule

Einordnung in den Lehrplan: DE - Deutsch Kl.1-4 Lernbereich: Sprechen und Zuhören; KU - Kunst Kl. 1-4 Lernbereich 1: Flächiges Gestalten; SU - Sachunterricht Kl. 1-4 Lernbereich 5: Begegnung mit Raum und Zeit Einordnung in den Lehrplan: GE - Geschichte Kl. 7 Wahlpflicht: Regional- bzw. Heimatgeschichte

Schultyp: Gymnasium

Einordnung in den Lehrplan: GE - Geschichte Kl. 6 Wahlpflicht 2: Regionalgeschichte: Sachsens Weg zum Kurfürstentum; Wahlpflicht 3: Regionalgeschichte: Ausdrucksformen sächsischen Selbstverständnisses