Kinder-Spieldose „Orphenion“, Leipzig um 1890, Privatbesitz
Kinder-Spieldose „Orphenion“, Leipzig um 1890, PrivatbesitzFoto: Marion Wenzel
30.08.2020

GESTANZTE MUSIK: Leipziger Musikautomatenbau 1880 - 1930

Musikschule Neue Musik Leipzig
(ehemalige Symphonion-Werke)
Eisenacher Straße 72, 04155 Leipzig
11-18 Uhr

Jost Mucheyer (Elstertrebnitz) und andere Sammler präsentieren zahlreiche Lochplatten-Spielwerke aus Leipziger Produktion, klingend und mit Erläuterungen. Die Musikschule Neue Musik Leipzig stellt freundlicherweise die Räume zur Verfügung. Bei schönem Wetter wird auch der Innenhof genutzt, um automatische Instrumente vorzuführen. Es ist dies eine einmalige Gelegenheit: Denn genau an diesem Platz befand sich ehemals das Symphonion-Werk zur industriellen Produktion von Blechplatten-Spielwerken aller Größen und Gattungen. Zugleich haben Leipziger Bürger die Gelegenheit, ihre Lochplatten-Spielwerke kostenlos den Experten vorzulegen und begutachten zu lassen. Ein Angebot an alle Interssenten: Bringen Sie Ihre historischen Geräte, klingenden Fotoalben, Püppchen oder Fotografien Ihrer selbstspielenden Klaviere mit! Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende von 2 € für die Sammler gebeten.