Alte Postkarte mit einer Collage aus mehreren Warenhäusern des Schocken-Konzerns.
Alte Postkarte mit einer Collage meherer Warenhäusern des Schocken-Konzerns.Privatbesitz Jürgen Nitsche
03.09.2020

Die Brüder Schocken - Weit voraus oder Unternehmer ihrer Zeit?

smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
Stefan-Heym-Platz 1
09111 Chemnitz
www.smac.sachsen.de
18:00

Referent: Dr. Jürgen Nitsche, Historiker

 

Simon und Salman Schocken gehörten zu den jüdischen Kaufleuten, denen es im Gefolge der Hochindustrialisierung Ende des 19. Jahrhunderts gelang, „Konzerngründer“ zu werden. Aus kleinen Anfängen entstand innerhalb weniger Jahre der fünftgrößte Warenhauskonzern in Deutschland. Doch nur die Schocken Kommanditgesellschaft auf Aktien mit 19 Niederlassungen und zahlreichen Anschlussgeschäften hatte ihre Wurzeln in Sachsen.

Die Brüder hinterließen aber in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens Spuren. Begeben wir uns gemeinsam auf Spurensuche.

 

Der Vortrag findet anlässlich des sächsischen Jahres der Industriekultur und der großen Landesausstellung "BOOM. 500 Jahre Industriekultur" statt und wird von den Freunden des smac e.V. gefördert.

 

 

Termin: Donnerstag, 03.09.2020, um 18:00 Uhr

Ort: Vortragssaal des smac im 5. OG

Hinweis: Für Träger*innen von Hörhilfen ist eine Induktionsschleife im Vortragssaal verlegt.

Eintritt: 3 € | VVK im smac

Für Mitglieder des Freunde des smac e.V. ist der Eintritt frei.

 

 

HINWEIS AUF TON- UND BILDAUFNAHMEN

Bei dieser Veranstaltung werden von Besucherinnen und Besuchern Aufnahmen in Bild und Ton angefertigt. Diese Aufnahmen können von uns zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung für gleichartige Veranstaltungen und unsere Aktivitäten öffentlich verbreitet und zu journalistischen Zwecken auch an Dritte weitergegeben werden. Weitere Informationen, insbesondere Ihre Rechte als Betroffene/r und auf Widerspruch liegen auch zur Einsicht an der Museumskasse aus.