Zukunftsraum Industriebau-Route

"

Nutzung ist der beste Erhalt

"

Das Aktionsnetzwerk „Zukunftsraum Industriebau“ rückt Areale der sächsischen Industriekultur wieder in den Fokus der Stadtentwicklung. Erklärtes Ziel ist es, auf die Gegebenheiten vor Ort zugeschnittene Lösungen zur Umnutzung des industriekulturellen Erbes zu finden.

Wir informieren Sie hier über Beispiele aus dem gesamten Spektrum: von Konzept gesucht, über Konzept bereits gefunden, bis hin zu erfolgreich umgesetzten Konzepten. Informieren Sie sich über Ansätze, Ideen und Handwerkszeug.

© PUNCTUM / Bertram Kober

Astra Werke AG

Die 1921 in Chemnitz gegründeten Astra-Werke entwickelten sich zu einem weltweit führenden Hersteller von Addiermaschinen. 1928 wurde der Werkbundarchitekt Willy Schönfeld mit dem Fabrikneubau…

SCHÖNHERR WEBA GmbH - schönherr.fabrik

Das Gelände der heutigen SCHÖNHERR WEBA GmbH zählt aufgrund der Größe, jedoch vor allem wegen seiner bedeutsamen Industrie und Baugeschichte zu den interessantesten Orten der sächsischen…

Textilfabrik Seiffert und von Bößneck & Meyer

Als damaliger Zusammenschluss der Textilfabriken von Ernst Seiffert (aus dem Jahr 1928) sowie von Bößneck & Meyer (aus dem Jahr 1927) entstand dieses eindrucksvolle und stadtbildprägende…
© Privatsammlung

Chemnitzer Actien-Spinnerei

Der stetig wachsende Bedarf an Garn in der aufstrebenden sächsischen Textilindustrie war Grund für die Chemnitzer Unternehmer August Götze, M.F. Bahnse und Carl Knackfuß, eine große Spinnerei zu…
© Punctum / Bertram Kober

Orientalische Tabak- und Cigarettenfabrik Yenidze

Der als Zigarettenfabrik errichtete Bau war Teil der Markenwerbung des Unternehmens. Die Fassade des modernen Stahlbetonskelettbaus, seine markante Kuppel und der als Minarett getarnte Schornstein…
© PUNCTUM / Bertram Kober

Nowa Strumpffabriken

Die im Stile der klassischen Moderne errichtete Strumpffabrik spiegelt die Anfang des 20. Jahrhunderts prosperierende sächsische Wirkindustrie und die Offenheit vieler Unternehmer für moderne…
© Spinnerei

Leipziger Baumwollspinnerei AG

Die in mehreren Bauabschnitten errichtete Spinnerei galt als größte auf dem europäischen Festland. Auf dem von Karl Heine erschlossenen Gelände entstand ab 1885 eine Fabrikstadt. Neben drei…
© smac, Foto: Michael Jungblut

Kaufhaus Schocken Chemnitz

Das denkmalgeschützte Warenhaus wurde nach Plänen des Architekten Erich Mendelsohn gebaut und zählt zu den Ikonen der Moderne. Die moderne und werbende Architektursprache wird in den horizontalen…
© Punctum / Bertram Kober

Bernhard'sche Spinnerei

Die 1799 errichtete Maschinenspinnerei gilt als erster Fabrikbau Sachsens. Sie war zugleich Vorbild für die Anfang des 19. Jahrhunderts in Sachsen in großer Zahl errichteten Spinnmühlen. Die Nutzung…
© PUNCTUM / Bertram Kober

Bahnhof Glashütte

Das im Stile der Zeit errichtete Bahnhofsgebäude wurde von der Bahn bis in die 1990er Jahre genutzt. Im Gegensatz zu vielen brachgefallenen Bahnhofsgebäuden wurde dieses beispielhaft umgenutzt. 2002…
© Zukunftsraum Industriebau, Foto: Barbara Ditze

Baumwollspinnerei Clauß

Am Standort einer ehemaligen Schneidmühle richtete der Chemnitzer Kattundrucker Benjamin Gottlieb Pflugbeil eine Bleicherei und Färberei ein. Christian Gottlieb Seeber, seit 1798 Firmeninhaber, legt…
© Punctum / Bertram Kober

Heiz-Kraftwerk Mitte

Bereits 1838 war am Standort das erste Dresdner Gaswerk errichtet worden. Nach Betriebseinstellung 1895 wurde hier ein Elektritzitätswerk errichtet und bereits 1900 durch ein zweites Kraftwerk…
© Hamburger Genossenschafts-Museum

Consum-Verein Leipzig-Plagwitz und Umgegend

Das ursprünglich als Verwaltungsgebäude des Konsumvereins Leipzig-Plagwitz errichtete Gebäude wurde mehrfach erweitert. Der heute erhaltene Komplex entstand 1929–1932. Mit der Erweiterung der…
©Schaal

August Wellner Söhne

Die 1854 von Christian Gottlieb Wellner gegründete Argentanfabrik nutzte zunächst die Gebäude einer ehemaligen Zinnschmelzhütte. Das Unternehmen etablierte sich als führender Hersteller von Besteck…
© Saigerhütte Olbernhau

Saigerhütte Olbernhau - Grünthal

Das weitgehend erhaltene Hüttenwerk gilt aufgrund seines geschlossenen Bestandes an denkmalgeschützten Gebäuden der Produktion, Verwaltung, von Wohnen und Leben als weltweit bedeutendes Denkmal.…
Stadt Plauen, Foto: Markus Löffler

Kattun-Manufaktur

Die im Stil eines fränkischen Rokokopalais errichtete Manufaktur markiert den Übergang zum Fabrikzeitalter in Sachsen. Trotz zahlreicher Nutzungsänderungen blieb der ursprüngliche Charakter des…
© Punctum / Bertram Kober

Erzwäsche Davidschacht

Das Ensemble hat mehrere Transformationen hinter sich. Nach Nutzung durch den Bergbau siedelten sich verschiedene Bergbaunachfolgeindustrien an, nach deren Ende wird das Areal derzeit revitalisiert. …