Textil-Route

"

Textile Vielfalt an authentischen Orten hautnah erleben

"

Zwischen Zittau und Plauen können Sie alle Facetten der Textilindustrie erleben: Von der Damast-, Band- und Tuchweberei bis zur Stickerei vermitteln Museen, technische Denkmale und Bauzeugnisse Wissen und Geschichten aus dieser gerade für Sachsen einst so bedeutenden Branche. Die Textilindustrie leitete nicht nur die Industrialisierung in Sachsen ein, sie war in einigen Landesteilen bis in die 1980er Jahre strukturbestimmend.

Traditionelle sächsische Textilregionen sind die Oberlausitz, die Region Chemnitz, das „Textildreieck“ Crimmitschau-Meerane-Glauchau, das Erzgebirge und das Vogtland. Hier konzentrierten sich bereits im vorindustriellen Zeitalter eine breite handwerkliche Garn- und Tuchherstellung, die Posamentenherstellung und die Stickerei. Aufbauend auf dieser Gewerbetradition entwickelte sich die Textilherstellung zur Industrie.

Sachsens erste Fabriken waren Spinnereien, ihre Palastarchitektur gilt als eigenständiger Beitrag zur Entwicklung der Fabrikarchitektur. Im 19. Jahrhundert etablierte sich eine äußerst vielseitige Textilindustrie, deren Bedarf an Maschinen den sächsischen Maschinenbau mit begründete.

Vom wirtschaftlichen Strukturwandel nach 1990 war die Textilindustrie am stärksten betroffen: Zwischen 1989 und 1992 sank die Zahl der Beschäftigten von rund 300.000 auf unter 50.000. Trotz dieses für viele Menschen traumatischen Einschnitts blickt die Textilindustrie heute auf einen durchaus erfolgreichen Strukturwandel zurück. Gegenwärtig sind in Sachsen schätzungsweise rund 16.000 Arbeitnehmer in 254 Textil- und Bekleidungsunternehmen (Stand 2016) beschäftigt. Sächsische Hersteller sind in innovativen Nischen etabliert. Sie stellen höherwertige Textilien und Bekleidung sowie schwerpunktmäßig technische Textilien her.

Die in der Region vorhandene Tradition in verschiedenen, zum Teil historischen, Technologien ist heute gerade im Bereich der technischen Textilien häufig Inspiration für Innovationen.

© Cammann Weberei

Cammann Gobelin Manufaktur

Als Partner der sächsischen Industriekultur bewahrt die Cammann Gobelin Manufaktur traditionelle textile Industriekultur und entwickelt diese weiter. Durch Mitarbeit in verschiedenen Netzwerken der…
© PUNCTUM / Bertram Kober

Nowa Strumpffabriken

Die im Stile der klassischen Moderne errichtete Strumpffabrik spiegelt die Anfang des 20. Jahrhunderts prosperierende sächsische Wirkindustrie und die Offenheit vieler Unternehmer für moderne…
© PUNCTUM /Bertram Kober

Textilfabrik C. G. Hoffmann

Das Stammhaus der ehemaligen Textilfabrik C. G. Hoffmann spiegelt eine für die Oberlausitz typische Entwicklung in der Textilindustrie wider. Ihren Ausgang nahmen die Textilfabriken häufig in einem…
© PUNCTUM / Bertram Kober

Flachsspinnerei Hirschfelde

Die Fabrik steht für die Flachsverarbeitung, die in der Region ihr Zentrum hatte. Das 1845 gegründete Unternehmen war die erste mechanische Flachsgarnspinnerei Sachsens. Errichtet wurde die Fabrik an…
© Bürgerinitiative "BITex", Foto: R. Grimm

Sächsische Höhere Textilfachschule

Der im Geist der Moderne errichtete Bau vereint Sachlichkeit und Funktionalität, seine Gestaltung drückt die Ansätze der Reformbewegung vom Anfang des 20. Jahrhunderts aus. Die vom Deutschen Werkbund…
© Privatsammlung

Chemnitzer Actien-Spinnerei

Der stetig wachsende Bedarf an Garn in der aufstrebenden sächsischen Textilindustrie war Grund für die Chemnitzer Unternehmer August Götze, M.F. Bahnse und Carl Knackfuß, eine große Spinnerei zu…
© Punctum / Bertram Kober

Wollgarnfabrik Tittel & Krüger

Das Ensemble der Buntgarnwerke zählt zu den größten und bedeutendsten erhaltenen Fabrikkomplexen der Textilindustrie in Europa. In Deutschland gilt es als flächenmäßig größtes Industrieddenkmal. Bis…
© Zukunftsraum Industriebau, Foto: Barbara Ditze

Baumwollspinnerei Clauß

Am Standort einer ehemaligen Schneidmühle richtete der Chemnitzer Kattundrucker Benjamin Gottlieb Pflugbeil eine Bleicherei und Färberei ein. Christian Gottlieb Seeber, seit 1798 Firmeninhaber, legt…
© Spinnerei

Leipziger Baumwollspinnerei AG

Die in mehreren Bauabschnitten errichtete Spinnerei galt als größte auf dem europäischen Festland. Auf dem von Karl Heine erschlossenen Gelände entstand ab 1885 eine Fabrikstadt. Neben drei…
Stadt Plauen, Foto: Markus Löffler

Kattun-Manufaktur

Die im Stil eines fränkischen Rokokopalais errichtete Manufaktur markiert den Übergang zum Fabrikzeitalter in Sachsen. Trotz zahlreicher Nutzungsänderungen blieb der ursprüngliche Charakter des…
© Punctum / Bertram Kober

Bernhard'sche Spinnerei

Die 1799 errichtete Maschinenspinnerei gilt als erster Fabrikbau Sachsens. Sie war zugleich Vorbild für die Anfang des 19. Jahrhunderts in Sachsen in großer Zahl errichteten Spinnmühlen. Die Nutzung…
© Punctum / Bertram Kober

Baumwollspinnerei Gebrüder Meinert

Die Spinnerei zählte zu den letzten frühen Zeugnissen des sächsischen Fabrikbaus. Das für die Brüder Meinert als Baumwollspinnerei errichtete Gebäude war der letzte der eindrucksvollen Fabrikbauten…
© Schaustickerei

Schaustickerei Plauener Spitze

Besucher können miterleben, wie die berühmten Plauener Spitzen und Stickereien entstehen, können einen Maschinensaal mit öligen Apparaturen riechen und den Lärm hören, dem die Sticker tagtäglich…
© Damast- und Frottiermuseum

Deutsches Damast- und Frottiermuseum

Das Deutsche Damast- und Frottiermuseum hat die Aufgabe die Tradition der ortsansässigen Textilindustrie zu bewahren und diese an historischen Textilmaschinen vorzuführen. Von 1666 bis 1933 stellten…
© Die Weberei

Die Weberei

'Die Weberei - Museum Oederan', dies bedeutet Weben, Erleben und Begreifen. Weberei- und Stadtgeschichte unter einem Dach. Auf 1000 Quadratmetern wird die Entwicklung der Tuchmacherei und Weberei…
© Strumpfmuseum Gelenau

Erstes Deutsches Strumpfmuseum Gelenau

Zu sehen ist ein umfangreicher historischer Maschinenpark, der von einer 12 Meter langen Cottonmaschine über Spulmaschinen bis hin zu modernen Strickautomaten reicht. Ein großer Teil der Maschinen ist…
© Esche-Museum

Esche-Museum

Entdecken Sie die Strickerei und Wirkerei – Traditionen der sächsischen Textilindustrie. In Limbach begann der Aufschwung der sächsischen Strumpfindustrie. Johann Esche etablierte hier 1719 die…
© Schauweberei

Historische Schauweberei Braunsdorf - Technisches Museum

Der unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplex, einschließlich der Trockenterrassen am Steilhang der Zschopau, wurde nach 1800 erbaut. Im Jahre 1827 produzierte hier eine Spinnerei mit 36…
© Industriemuseum , Foto: Michael Lange

Industriemuseum Chemnitz

Für das Leitmuseum der sächsischen Industriegeschichte gibt es keinen besseren Ort als Chemnitz, das „sächsische Manchester“. Wo einst Eisenguss und Maschinenbau das Leben der Menschen bestimmten,…
© Kunstsammlungen, Foto: PUNCTUM / Bertam Kober

Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz

Dem Typus nach sind die KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ - Museum am Theaterplatz ein kunsthistorisches Museum mit einer seit 1866 entstandenen Sammlung. Zeitlich beginnt der Bestand der Malerei Ende des 18.…
© Plauener Spitzenmuseum, Foto: F. Herrmann

Plauener Spitzenmuseum

Faszinierende Schönheit und beeindruckende Eleganz in architektonisch kostbaren Ausstellungsräumen zeigt das Plauener Spitzenmuseum, das seit Juni 1984 im Alten Rathaus zu Plauen sein Domizil hat.…
© Stickereimuseum

Stickereimuseum Eibenstock

In der Stickerei-Schauwerkstatt Eibenstock, die 1997 neu entstanden ist, wird dem Besucher die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der westerzgebirgischen Buntstickerei vorgestellt. Das…
Punctum / Bertram KoberPunctum / Bertram Kober

Tuchfabrik Gebr. Pfau

Erleben Sie am authentischen Ort alle Schritte der Tuchherstellung von der Garnproduktion bis zum Weben. Die ehemalige Tuchfabrik mit ihren bis heute erhaltenen Gebäuden, technischen Anlagen und…
© Museum der Bandweberei

Technisches Museum der Bandweberei Großröhrsdorf

Über 340 Jahre Bandweberei in und um Großröhrsdorf (bei Radeberg) prägten das wirtschaftliche Profil der Region und erlangte Bekanntheit in Deutschland und über seine Grenzen hinaus. Das…
© Museen Schloß Voigtsberg - Teppichmuseum Oelsnitz/Vogtl.

Teppichmuseum Oelsnitz/Vogtland

Des Vogtlands Schätze - unter diesem kurzen, aber griffigen Motto präsentieren sich die musealen Exponate, die die Besucher auf Schloß Voigtsberg erleben können. Dabei ist das historische und mit…
© TRM

Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal

Das Museum wurde nach 1990 als Erinnerungsort einer rund 500 Jahre alten Geschichte des Textilgewerbes und der Textilindustrie in der Region geschaffen. Es sammelt kulturhistorische Sachzeugen der…
© Weberstube Jonsdorf

Weberstube Jonsdorf

Die historische Schauwerkstatt ist in einem 200 Jahre alten Umgebindehaus untergebracht. In der Weberstube besteht die Möglichkeit, das alte Handwerk des Webens näher kennen zu lernen. Die Arbeit des…