© Punctum / Bertram Kober

Kaiserin-Augusta-Schacht

Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge
Pflockenstraße
09376 Oelsnitz/Erzgeb.

Die Gewerkschaft Gottes Segen schloss 1920 verschiedene Gruben zum größten Steinkohlenunternehmen des Lugau-Oelsnitzer Reviers zusammen. Der Kaiserin-Augusta-Schacht in Oelsnitz/Erzgebirge wurde zur zentralen Schacht-, Förder- und Aufbereitungsanlage ausgebaut. Nach Enteignung und Verstaatlichung wurde die Schachtanlage Teil des VEB Steinkohlenwerk Karl-Liebknecht. Bis 1971 wurde hier Steinkohle gefördert.