Erste Eisengießerei (links) und Erweiterungsbau mit den markanten Giebeln
© Zweckverband, Foto: Michael Lange

Gebr. Escher

Industriemuseum Chemnitz
Zwickauer Straße 119
09112 Chemnitz

1874 gründeten die Brüder Bernhard und Hermann Escher in Chemnitz das Maschinenbauunternehmen Gebr. Escher mit Sitz in der Ferdinandstraße.

Bernhard Escher verließ 1880 das Unternehmen und gründete die Sächsische Werkzeugmaschinenfabrik Bernhard Escher.

Das Stammunternehmen erwarb ab 1884 Grundstücke in der Zwickauer Straße und verlegte seine Produktionsstätte hierhin. 1899 verließ Sohn Alfred Escher das Unternehmen und gründete in Siegmar die Alfred Escher GmbH. 1906 fusionierten beide Unternehmen zur Hermann und Alfred Escher AG. Das Unternehmen ging 1930 in Konkurs.