Cammann-Hochhaus, erstes Hochhaus in Chemnitz
© Punctum / Bertram Kober

Weberei Cammann & Co.

1925-1926 erbaut
Architekt: Willy Schönfeld
Bauherr: Cammann AG
heute: Cammann-Hochhaus
Blankenburger Straße 74
09113 Chemnitz

Das 40 Meter hohe Gebäude war das erste Hochhaus in Chemnitz.  Im avantgardistischen Verwaltungs- und Wohngebäude kommen Erfolg und Bedeutung der 1886 gegründeten Weberei Cammann & Co. zum Ausdruck. Das Unternehmen war auf das mechanische Weben von Luxusstoffen für Möbel und Interieurs spezialisiert, die es weltweit absetzte.

Der achtgeschossige Bau wurde auf einer Grundfläche von 23  x 14 Meter in Stahlbetonbauweise errichtet. Die Putzfassade ist expressionistisch gestaltet, für die Innengestaltung im Art-déco-Stil kamen hochwertige Materialien zum Einsatz. Der Unternehmensgründer Paul Cammann bezog eine Wohnung in der fünften Etage.

1996 wurden Immobilie und Unternehmen rechtlich getrennt. Das Gebäude wurde nach historischem Vorbild saniert und hat heute verschiedene Mieter. Die Cammann Gobelin Manufaktur, Partner im Netzwerk Industriekultur,  produziert seit 1999 an anderem Ort.