Ansicht der Mühle abwärts der Neiße
© Obermühle Görlitz

Obermühle Görlitz

1830 erbaut
heute: Obermühle Görlitz
An der Obermühle 5
02826 Görlitz

Die Obermühle in Görlitz ist ein industriekultureller Erlebnisort der besonderen Art. Seit 1305 ist hier die Nutzung der Wasserkraft belegt. Über die Jahrhunderte entwickelte sich das Areal um den Mühlgraben und das Wehr zu einem bedeutenden Mühlenstandort. Neben der Getreidemühle wurden mit der Wasserkraft der Neiße eine Walk- und Papiermühle sowie ein Kupferhammer angetrieben. Die 1830 errichteten massiven Gebäude ersetzten traditionelle Holzgebäude und wurden im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts erweitert.

1994 wurde der Mühlenbetrieb eingestellt und das historisch bedeutsame Ensemble von einem Ort der Arbeit in einen der Erholung umgestaltet. Eine Pension am Neiße-Radweg und eine Gaststätte laden zum Verweilen ein. Mit Blick auf das Eisenbahnviadukt und die Neiße können Sie zwischen Industriekultur und Natur hausgebrautes Bier aus der östlichsten Brauerei Deutschlands genießen.