Alte und neue Schachtanlage in der westsächsischen Industrielandschaft
© Punctum / Bertram Kober

Morgenstern-Schacht V

1935 erbaut
Architekt: Theodor Keller
Bauherr: Gewerkschaft Morgenstern, Pöhlau
heute: Gewerbegebiet
Freitagstraße 11 b
08066 Zwickau

Das Ensemble zählt zu den herausragenden Denkmalen in der westsächsischen Bergbauregion. Im Heimatschutzstil wurde eine der Landschaft und Funktion angemessene Industriearchitektur umgesetzt. In ihrer Gesamtheit ist die Anlage eine in der Region selten erhaltene Wetterschachtanlage.

Die älteren Bauten des Ensembles geben die Baugestalt der Vorgängergeneration von Schachtanlagen wider. Darunter zählt auch auch die ursprüngliche Schachtanlage des Morgenstern-Schachts IV, die durch den Neubau 1948 verlorengegangen war.