Audihalle von der Horchstraße
© Stadt Zwickau

Montagehalle der Auto Union AG

1938 erbaut
Architekt: Th. Quaysin, Zwickau, Bauausführung: Curt Leutsch, Zwickau
Bauherr: Auto-Union AG
heute: Audihalle
Audistraße 9
08058 Zwickau

Der heute denkmalgeschützte Bau wurde durch die Auto Union AG als Montagehalle für Luxusautomobile errichtet. Der Bau war Teil des Fabrikareals der ehemaligen Horch- bzw. Audi-Werke  Zwickau.

Nach Fertigstellung der Halle wurden hier bald Teile für Panzer und Militärfahrzeuge hergestellt. Zur ursprünglich vorgesehenen Nutzung als Monatgestätte für Pkw kam es auch nach dem Zweiten Weltkrieg nicht. Stattdessen diente das Gebäude überwiegend als Lehrlingsausbildungsstätte. 1992–2002 wurde das gebäude grundhaft saniert.

Im Jahr 2020 wird im Souterrain und ersten Obergeschoss die Leitausstellung der 4. Sächsischen Landesausstellung durchgeführt werden.