Kraftwerk Hirschfelde. Turbinenhalle
© Punctum / Bertram Kober

Stiftung Kraftwerk Hirschfelde

Neustadt 47 / Salzhaus
02763 Zittau
T: +49(0)3583 7977797
F: +49(0)3583 7977798
E-Mail schreiben
Website

Öffnungszeiten

Donnerstag
9:00 bis 14:00 Uhr
shop

Das Technische Denkmal Kraftwerk Hirschfelde ist eines der herausragenden Zeugnisse der frühen sächsischen Industriekultur. An diesem Standort wurde durch die Braunkohleverstromung seit Beginn des 20. Jahrhunderts die industrielle Entwicklung der Region ermöglicht. Neben den Exponaten der Energiewirtschaft werden Zeugnisse der regionalen Industriekultur, Messtechnik und historische Werkzeugmaschinen präsentiert. Das Technische Denkmal und Museum Kraftwerk Hirschfelde ist der verbliebene aber stattliche Rest des ältesten sächsischen Großkraftwerkes. An diesem Ort wurde über acht Jahrzehnte Strom produziert und sächsische Industriegeschichte geschrieben. Zentrales und augenscheinliches Thema ist Technik und Architektur. All das ist aber nur denkbar im Zusammenhang mit den Menschen, die das Kraftwerk entwarfen, entwickelten, errichteten, die es bedienten und deren Leben von dieser Technik innerhalb und außerhalb des Kraftwerkes entscheidend mitbestimmt wurde. So fanden hier rund 5.000 Menschen in vier Generationen Arbeit. Im Technischen Denkmal sind Originalzeugen der deutschen Kraftwerksgeschichte und des Energiemaschinenbaues erhalten.