In der Schusterstube
© Museum Auerbach

Museum Auerbach i. V.

Schloßstraße 11
08209 Auerbach/Vogtl.
T: +49(0)3744 8355-13, -14, -17
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr
Samstag bis Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr
behindertengerecht shop kindergerecht parkplatz

In der Dauerausstellung werden die Stadt- und Burggeschichte, das Zunftwesen und die industrielle Entwicklung (besonders der Textilindustrie) dargestellt. Kunstvoll gestaltete Innungsladen und eine bemerkenswerte Zinnsammlung (u. a. mit Auerbacher Zinnmarke) sind zu sehen. Auch weitere Aspekte der Bergbaugeschichte und die Pechgewinnung werden veranschaulicht. Der Blick in eine Schusterstube aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts ist ebenso möglich wie der in eine bürgerliche Wohnstube aus der zweiten Hälfte des vorletzten Jahrhunderts. Ganzjährig ist eine vogtländisch-erzgebirgische Weihnachtsstube in Form einer Licht- und Toninszenierung zu sehen. Seit 2013 bereichert eine multimediale Abteilung zum Thema 'Flucht, Vertreibung, Neubeginn - Heimatvertriebene im sächsischen Vogtland' die Dauerausstellung. Einzigartig ist die Anlage 'Garten steinerner Zeitzeugen' im Außenbereich. Hier wird anhand zahlreicher Objekte der Bogen vom Mittelalter bis zum Ende der DDR, von mittelalterlichen Steinkreuzen bis zur Gedenktafel für Widerstandskämpfer gespannt. Parallel zur Dauerausstellung werden wechselnde Sonderausstellungen in den oberen Räumen des Museums gezeigt. Dazu gehören auch eine Weihnachts- und eine Osterausstellung. Der Museumsbesuch wird abgerundet mit dem Aufstieg auf das Aussichtsplateau des Schlossturmes. Der Ausblick auf die Stadt bis hinein ins Erzgebirge entlohnt für die 179 Stufen, die es hinaufzusteigen gilt.