Kakao-Reklame Jordan & Timäus
© Stadtmuseum Dresden

Xocolatl. Europa trinkt neu

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Museen im Grassi
Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig
T: +49(0)341 2229100
F: +49(0)341 2229200
E-Mail schreiben
Website

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10:00 bis 18:00 Uhr
behindertengerecht shop bewirtung parkplatz

Kakao, Tee und Kaffee - drei Getränke, die wir heute nicht mehr missen wollen, kamen erst vor ca. 500 Jahren nach Europa. Im Zusammenhang damit entwickelten sich neue Gefäßtypen zum Einschenken und auch zum Trinken. Den Umbruch der Trinksitten in dieser Zeit verdeutlicht die Sammlung anhand von Krügen, Humpen und bis zu fünf Liter fassenden Gläsern, aus denen bis weit in die Neuzeit hinein Unmengen von Alkohol getrunken wurden. Erst mit den drei Heißgetränken wandelten sich allmählich die Trinkgewohnheiten. Die adligen Damen in den Salons und später auch Bürgerfrauen waren nun in der Lage, trinkend zur geselligen Plauderei einzuladen: Das Kaffeekränzchen entstand. Die neuen Modegetränke wurden zunehmend verfeinert, der Kakao mit allen erdenklichen Gewürzen getrunken. Der kleine Löffel kam auf, den man ja zuvor eher selten brauchte; auf die Untertasse goss man das Heißgetränk zur Abkühlung. Nach der halbstündigen Gesprächsführung laden wir Sie und die Schüler in das Museumscafé zur Verkostung von verschiedenen Kakaoproben ein. Wir erzählen etwas über den Brauch der Azteken, das Königsgetränk der "Götterbohne" auch aus dem goldenen Becher zu trinken, mit Wasser vermischt und manchmal ungesüßt - ein Muntermacher, der über den ganzen Tag hielt.

Einordnung in den Lehrplan: GE - Geschichte Kl. 7 Lernbereich 1: Entdeckung und Eroberung der Welt für Europa
Schultyp: Gymnasium

Einordnung in den Lehrplan: GE - Geschichte Kl. 7 Lernbereich 1: Aufbruch in die Neuzeit - Das Welt- und Menschenbild verändert sich