Wer will fleißige Handwerker sehn?

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Museen im Grassi
Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig
T: +49(0)341 2229100
F: +49(0)341 2229200
E-Mail schreiben
Website

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10:00 bis 18:00 Uhr
behindertengerecht shop bewirtung parkplatz

Zeugnisse traditioneller Handwerkskunst haben angesichts industrieller Massenproduktion besondere Anziehungskraft bekommen: Kunstvoll verzierte Gefäße aus den Werkstätten der Hafner und Goldschmiede, der Zinngießer und Glasbläser sind in unserer Ständigen Ausstellung ebenso zu sehen wie Kunstwerke aus der Hand von Holzschnitzern oder Glasmalern. Von historischer Bedeutung war die Gründung der ersten europäischen Porzellanmanufaktur im Jahre 1710 durch August den Starken. Aber auch die Erzeugnisse der erzgebirgischen Serpentindrechslerinnung wurden weithin als Kostbarkeiten gehandelt - nur eine Auswahl alter Gewerke kann den Kindern vorgestellt werden. In einem Zuordnungsspiel gruppieren sie den jeweiligen Exponaten Abbildungen und Werkzeug zu und gewinnen einen kleinen Überblick über Handwerkstraditionen unserer Region.

Schultyp: Grundschule

Einordnung in den Lehrplan: (siehe oben) Werken Lernbereich 1: Entdecken von Technik im Alltag; Wahlpflicht 2: Vom Töpfern Wahlpflicht 3: Vom Nutzen textiler Werkstoffe

Schultyp: Grundschule

Einordnung in den Lehrplan: KU - Kunst Kl. 1-4 Lernbereich 1: Gestalten auf der Fläche; Lernbereich 2: Körperhaft-räumliches Gestalten; SU - Sachunterricht Kl. 1-4 Lernbereich 5: Begegnung mit Raum und Zeit; WE - Werken Kl. 1/2 Lernbereich 2: Umgehen mit Material und Werkzeug