© GRASSI

Das weiße Gold aus Sachsen

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Museen im Grassi
Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig
T: +49(0)341 2229100
F: +49(0)341 2229200
E-Mail schreiben
Website

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10:00 bis 18:00 Uhr
behindertengerecht shop bewirtung parkplatz

Das Märchen vom Rumpelstilzchen schien am Hof des Königs August des Starken Wirklichkeit zu werden, denn auf dessen Befehl wurde vor etwa 300 Jahren der "Goldmacher" Johann Friedrich Böttger gewaltsam nach Dresden gebracht. Niemand ahnte damals, was unter Böttgers Händen später tatsächlich entstehen sollte. Er verspann jedenfalls kein Stroh, und gelbglänzendes Gold entstand unter seinen Händen auch nicht. Statt eines Märchens hörst du viel Wissenswertes rund um die spannende Geschichte des "Weißen Goldes" Porzellan, kannst es im Spielewagen in weißer und auch in brauner Ausführung anfassen und seinen Klang hören. Anschließend wirst du sogar selbst einmal in die Rolle eines Porzellanmalers schlüpfen: Jeder bemalt einen Teller mit Porzellanfarben, die nach dem Trocknen dauerhaft aufgebrannt werden können.

Empfehlung: Kindergeburtstag

Dauer: 120 Minuten

Teilnehmer: 10

Organisationsform: Ausstellungsgespräch über das "weiße Gold". Anschließend Porzellanmalerei in der Werkstatt. Ab 7 Jahren empfohlen.

Hinweise: Wochenendtermin auf Anfrage möglich.

Pauschalpreis: 55,00 Euro. Zwei Erwachsene können die Veranstaltung kostenfrei begleiten.