Zukunftsraum Industriebau

"Nutzung ist der beste Erhalt"

Das Aktionsnetzwerk „Zukunftsraum Industriebau“ rückt Areale der sächsischen Industriekultur wieder in den Fokus der Stadtentwicklung. Erklärtes Ziel ist es, auf die Gegebenheiten vor Ort zugeschnittene Lösungen zur Umnutzung des industriekulturellen Erbes zu finden.

Wir informieren Sie hier über Beispiele aus dem gesamten Spektrum: von Konzept gesucht, über Konzept bereits gefunden, bis hin zu erfolgreich umgesetzten Konzepten. Informieren Sie sich über Ansätze, Ideen und Handwerkszeug.

Textilfabrik Seiffert und von Bößneck & Meyer

Palla Otto-Schimmel-Straße
© Zukunftsraum Industriebau, Foto: Barbara Ditze

Baumwollspinnerei Clauß

Alte Baumwolle
© Punctum / Bertram Kober

Erzwäsche Davidschacht

Altes Porzellanwerk Freiberg
© Saigerhütte Olbernhau

Saigerhütte Olbernhau - Grünthal

Denkmalkomplex Saigerhütte Olbernhau - Grünthal
© Hamburger Genossenschafts-Museum

Consum-Verein Leipzig-Plagwitz und Umgegend

Konsumzentrale Leipzig
© Punctum / Bertram Kober

Heiz-Kraftwerk Mitte

Kraftwerk Mitte
© PUNCTUM / Bertram Kober

Astra Werke AG

Landesdirektion Chemnitz
© PUNCTUM / Bertram Kober

Bahnhof Glashütte

Nomos Glashütte
© Schönherr WEBA GmbH

Sächsische Webstuhlfabrik Schönherr & Seidel

schönherr.fabrik
© Punctum / Bertram Kober

Bernhard'sche Spinnerei

Seniorenresidenz Manufaktur Bernhard
© smac, Foto: Michael Jungblut

Kaufhaus Schocken Chemnitz

smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
© Spinnerei

Leipziger Baumwollspinnerei AG

Spinnerei
© PUNCTUM / Bertram Kober

Nowa Strumpffabriken

TWV Tröger Metallveredlung GmbH
Stadt Plauen, Foto: Markus Löffler

Kattun-Manufaktur

Weisbachsches Haus
©Schaal

August Wellner Söhne

Wellner-Werke
© Punctum / Bertram Kober

Orientalische Tabak- und Cigarettenfabrik Yenidze

Yenidze
© Privatsammlung

Chemnitzer Actien-Spinnerei

Zentralbibliothek der TU Chemnitz. Alte Aktienspinnerei